Made wtih care

BCI-Baumwolle

BCI-Baumwolle
stammt von Baumwollfeldern, auf denen die Bauern im Umgang mit Wasser und
Chemikalien geschult werden und einen fairen Preis für die Baumwolle erhalten.
Wenn wir BCI-Baumwolle verwenden, bedeutet das, dass wir die Organisation dafür
bezahlen, dass sie die Bauern und Bäuerinnen richtig ausbildet und schult. Wir
verpflichten uns, jedes Jahr mehr BCI-Baumwolle zu beziehen und auf diese Weise
auch unseren finanziellen Beitrag zu erhöhen. Ein Nachteil von BCI-Baumwolle
ist allerdings, dass sie nicht rückverfolgbar ist.

Bio-Baumwolle

Biobaumwolle
ist Baumwolle, die ohne den Einsatz von Pestiziden und GVO angebaut wird. Das
macht sie zu einer umweltfreundlicheren Alternative zu konventioneller
Baumwolle.

Recyceltes Polyamid

Recyceltes
Polyamid wird normalerweise aus anderen Polyamidprodukten gewonnen. Wenn wir
dies als "nachhaltig" bezeichnen, dann deshalb, weil wir kein neues
Polyamid verwenden und somit den Verbrauch natürlicher Ressourcen minimieren.

Recyceltes Polyester

Recyceltes
Polyester wird normalerweise aus recycelten PET-Flaschen gewonnen, kann aber
auch aus recycelten Polyester-Kleidungsstücken stammen. Wir nennen dies
"nachhaltig", weil wir keine neuen Materialien verwenden und somit
den Verbrauch natürlicher Ressourcen minimieren.

Recycelte Baumwolle

Recycelte
Baumwolle stammt aus dem Verschnitt in den Fabriken. Dabei handelt es sich um
Stoffreste, die beim Zuschneiden des Musters übrig bleiben und dann zu einem
neuen Garn gesponnen und zu neuem Stoff verwebt werden.

Tencel TM Lyocell

Lyocellfasern
der Marke TENCEL™ werden von dem österreichischen Unternehmen Lenzing
hergestellt. Sie stammen aus nachhaltig bewirtschafteten Wäldern und werden in
einem geschlossenen Produktionsprozess hergestellt, d.h. sowohl Wasser als auch
Lösungsmittel werden wiederaufbereitet und erneut verwendet.

LENZINGTM ECOVEROTM VISCOSE

LENZING™
ECOVERO™ Marken-Viskosefasern stammen aus nachhaltig bewirtschafteten Wäldern
und sind Viskosefasern, die im Vergleich zu herkömmlicher Viskose 50% weniger
Energie und Wasser verbrauchen. LENZING™ ECOVERO™-Fasern sind im Endprodukt
erkennbar und tragen so zu einem nachhaltigeren Lebensstil bei.

Weniger Wasser

Bei der
Herstellung dieses Kleidungsstücks wird im Vergleich zur konventionellen
Produktion weniger Wasser verbraucht und Energie eingespart.    

Wir
arbeiten eng mit unseren Jeans-Lieferanten zusammen, die sich auf die
Reduzierung des Wasserverbrauchs konzentrieren und die neueste Technologie zum
Recycling von Wasser in der Produktion einsetzen.

Leder

Leder kann
von Kühen, Ziegen und Lämmern stammen. Unsere Lederbekleidung wird unter
kontrollierten Umweltbedingungen und mit Sorgfalt hergestellt. Wir verwenden
nur Leder, das von autorisierten Gerbereien hergestellt wurde, die von der LWG
(Leather Working Group) zertifiziert sind. Wir stellen Lederkleidung her, weil
Leder sehr haltbar und langlebig ist. Wenn du deine Lederkleidung gut pflegst,
kannst du sie für immer behalten.

Recycelte Baumwolle (Post-Consumer)

Recycelte
Post-Consumer-Baumwolle stammt von Kleidungsstücken, die bereits benutzt wurden
und zum Recyceln zurückgeschickt werden. Das kann eine abgenutzte Jeans oder
ein altes T-Shirt sein, das bis auf kurze Fasern zerkleinert, zu neuem Garn
gesponnen und zu neuem Stoff verwebt wird. Das ist die nachhaltigste Option.

Hergestellt in Europa

Mehr als
90% unserer Produktion findet in Europa statt, was gute Arbeitsbedingungen
sicherstellt. Das bedeutet, dass wir bei der Produktion im Vergleich zu
konventionellen Methoden hohe Qualitätsstandards und Gesetze in Bezug auf
Nachhaltigkeit und Ethik einhalten können. Dadurch, dass wir die Produktion in
unserer Nähe haben, können wir auch den Treibstoffverbrauch für den Transport
unserer Produkte vom Produktionsstandort zu unserem Lager minimieren und so
unseren CO2-Fußabdruck verringern. Wir besuchen unsere Lieferanten regelmäßig
und arbeiten Saison für Saison mit denselben Lieferanten zusammen. Das gibt dem
Lieferanten die Möglichkeit, seinen Mitarbeitern eine bessere
Beschäftigungssicherheit zu bieten.

Fortsetzung folgt...

Die Arbeit
an einer nachhaltigen Zukunft ist ein fortlaufender Prozess, an dessen
Verbesserung wir täglich arbeiten. Nachhaltigkeit in der Mode ist keine
schnelle Lösung, sie braucht Zeit und Mühe. Es gibt keinen Planeten B und wir
wollen, dass MOS MOSH in Sachen Nachhaltigkeit eine starke Position einnimmt.
Wir möchten unsere Arbeit und unsere Strategien besser nachvollziehbar machen,
denn die Verringerung unserer Umweltauswirkungen hat für uns hohe Priorität.